Empfehlungen für die Sanierung schadstoffbelasteter Gebäude

Wie kommt es zu Kontaminationen in Gebäuden und was bewirken sie?


Langjähriger bedenkenloser Einsatz chemischer Stoffe, besonders in den 60er und 70er Jahren, führte zu teils ausgedehnten Kontaminationen in Gebäuden. Solche Schadstoffe in der Innenraumluft bewirken eine gesundheitliche Gefährdung für Menschen, die sich in den betroffenen Räumen aufhalten.

 

Ist die Entfernung der Primärquellen eine Lösung?


Selbst wenn Primärquellen entfernt werden, bleiben in der Regel erhebliche Sekundär-Kontaminationen an anderen Bauteilen, die auch zu einer gefährlichen Belastung der Innenraumluft führen können

Was und wogegen schirmt die Isolierfolie ab?


Valutect© dient als Diffusionssperre der großflächigen Beschichtung von Bauteilen wie Wänden, Decken und Böden gegen Immissionen von Schadstoffen; hierzu gehören halogen-organische Verbindungen wie z. B. Per, Tri, PCB, PCP, DDT, Chlor-Naphtaline und andere Schadstoffe wie z. B. Formaldehyd, Nitrosamine, PAK, Radon und diverse Kohlenwasserstoffe.

 

Wie sicher ist die Isolierfolie Valutect?

Die Valutect Isolierfolie ist extrem sicher, denn sie bietet bei einem Rückhaltevermögen von bis zu 99,5% eine optimale Sperrschicht; dies zeigte sich in neutralen Labors unter extremen Bedingungen in Langzeittests. Valutect gilt als praktisch technisch dicht und bietet eine langfristige Problemlösung für kontaminierte Gebäude.

Kann sich das Raumklima ungünstig verändern?

Auf das Raumklima hat Valutect praktisch keinen Einfluss. Selbst nach vielen Jahren hat sich bisher kein negativer bauphysikalischer Effekt gezeigt.

 

 

Video
 

© 2022 Valutect Umwelttechnik Handelsgesellschaft mbH

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.